Umzug mit Aquarium

Sie sind auf der Suche nach hilfreichen Tipps für einen Aquarium Umzug? Dann sind Sie hier bei Alltransport 24 genau richtig! Bei uns können Sie sich rund um das Thema Umzug mit Aquarium informieren – wir bieten Ihnen Tipps und Hilfestellung bei einem Aquarium Umzug und realisieren Umzüge mit Aquarium. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Umzug in Hannover, der Region oder deutschlandweit handelt. Wir sind Ihr Partner für Umzüge aller Art!

Ein Aquarium ist sehr pflegeaufwendig und stell auch bei einem Umzug eine große Herausforderung dar. Bei einem erfolgreichen Aquarium Transport bei Umzug spielt die Wasserqualität die größte Rolle. So auch bei einem Aquarium Umzug in größeres Becken. Erfahren Sie hier bei uns was wichtig ist und Sie erhalten wertvolle Aquarium Umzug Tipps.

Die Wasserqualität ist das A und O

Die Qualität des Wassers entscheidet über das Wohlbefinden Ihrer Fische. Füllen Sie daher in große Behälter ausreichend Wasser ab. Davon benötigen Sie einen kleinen Teil für den Transport Ihrer Fische und den anderen Teil für das spätere Auffüllen des Aquariums. Dadurch verhindern Sie einen möglichen Schock bei Ihren Fischen. Denn in diesem Wasser tummeln sich zahlreiche Mikroorganismen, an die Ihre Fische gewöhnt sind. Ganz wichtig ist also, dass Sie bei einem Aquarium Umzug Wasser mitnehmen, indem die Fische bereits vorher gelebt haben. Dies gilt auch bei einem Aquarium Umzug in ein neues Becken.

Bereiten Sie Ihre Fische auf den Umzug vor

Sobald der Umzugstermin und die neue Adresse bekannt sind, beginnen  Sie mit dem Aufpäppeln Ihrer Fische. Sorgen Sie für abwechslungsreiche Kost und stärken Sie so das Immunsystem Ihrer Fische. Ergänzend können Sie auch Vitaminpräparate verwenden. Ihre Fische müssen dafür gesund und kräftig sein, denn solch eine Umzug bedeutet enormen Stress für die Tiere. Schwache Tiere können bei einem Umzug leicht krank werden und alle anderen Aquariumbewohner anstecken. Zwei Tage vor dem Umzug sollten Sie Ihre fische nicht mehr füttern. Denn so verlangsamt der Stoffwechsel und die Fische verunreinigen beim Umzug durch Ausscheidungen nicht so schnell das Wasser.

Das richtige Transportmittel für Fische

Darf man beim Umzug Aquarium Fische drin lassen? Nein, denn bei einem Umzug mit Fischen im Aquarium sind die Tiere nicht geschützt. Es ist zu gefährlich. Die Tiere können sich an umfallender Deko, Filter, Heizung etc. verletzen. Die besten Transportmittel beim Umzug mit Aquarium worin Sie Fische transportieren, sind dafür vorgesehene Plastikbeutel und Styroporboxen. Diese Transportbeutel und Styroporboxen erhalten Sie in jeder Tierhandlung in verschiedenen Größen. Denken Sie dabei auch an die Gummiringe zum wasserfesten Verschließen der Beutel.

Das Verhältnis von Wasser und Luft im Beutel sollte eins zu zwei sein (1:2). Verwenden Sie dabei Wasser aus dem Aquarium, indem die Fische gelebt haben. Um auf Nummer sicher zu gehen, verwenden Sie zwei Beutel übereinander. Verschließen Sie die Beutel mit den Fischen dann mit den Gummiringen und stellen Sie diese in die Styroporbox. So sind die Fische vor Licht geschützt und haben weniger Stress.

Transportsicheres Verpacken des Aquariums

Verpacken Sie das leere Aquarium in Luftpolsterfolie und schützen Sie es für den Transport. Auch die Pflanzen und den Filter sollten Sie sicher verpacken. Die Pflanzen transportieren Sie idealerweise auch in Plastikbeuteln mit etwas Wasser. Unser Tipp: Reinigen Sie den Filter vor den Umzug nicht, denn so bleiben die wichtigen Mikroorganismen erhalten und sorgen für eine gute Wasserqualität im neu befüllten Aquarium.

Ihr Umzugsunternehmen für einen Umzug mit Aquarium

Wir realisieren Aquarium Umzüge zum fairen Preis. Für mehr Informationen zum Thema „Umzug Aquarium Kosten“ kontaktieren Sie uns bitte. Gerne erstellen wir Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Umzug mit Aquarium.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!