Umzug mit Hund tipps von Experten

Sie ziehen demnächst um und planen gerade Ihren Umzug mit Hund? Dann fragen Sie sich sicherlich gerade, wie Sie Ihren Hund Umzug optimal und so wenig stressig wie möglich für Ihren geliebten Vierbeiner realisieren können. Wir sind ein professionelles Umzugsunternehmen aus Hannover, selbstverständlich erhalten Sie hier bei Alltransport 24 Tipps von Experten und Hilfestellung für einen perfekten Umzug mit Hund.

Wir übernehmen auch Ihren kompletten Umzug auf Wunsch für Sie. Sie können sich in der Zeit dann voll und ganz um Ihren Vierbeiner kümmern und entspannt in die neuen vier Wände ziehen. Bei einem Umzug mit Hund, Umzug mit Katze oder bei einem Umzug mit altem Hund gibt es einiges zu beachten. Was genau das ist, erfahren Sie hier…

Stressfrei umziehen mit Hund

Damit Ihr Tier so wenig Stress wie möglich am Umzugstag hat, sollten Sie Ihm erst einmal viel Aufmerksamkeit schenken. Denn grundsätzlich bedeutet ein Umzug für den Hund Stress. Ihr Zuhause ist sein Revier. Ihr Vierbeiner möchte es schützen und am liebsten nicht verlassen.  Mit einem Umzug nehmen Sie Ihrem Tier das Territorium weg. Damit Ihr Hund am Umzugstag keine Panik bekommt, müssen Sie behutsam mit ihm sein und einige Vorkehrungen treffen.

Vor dem Umzug

Lassen Sie bereits einige Tage vor dem Umzug Ihrem Hund das neue Revier ausgiebig erkunden. Gehen Sie die Straßen auf und ab, wenn Sie schon dürfen, lassen Sie ihn das Grundstück erkunden. Hunde sind lernfähig und anpassungsfähig. Am Umzugstag selbst ist nach vorherigen Spaziergängen an die neue Adresse nicht gleich alles fremd und neu für den Hund.

Am Umzugstag

Packen Sie einen Umzugskarton nur für Ihren Hund. Spielzeug, Kuscheldecke, Fressnäpfe, Leinen etc. finden darin Platz und es riecht nach Ihrem Vierbeiner. Geben Sie Ihren Hund am Umzugstag zu Freunden oder der Familie, wo er bereits schon einmal war. So kann Ihr Tier „Urlaub machen“ und bekommt nichts vom Umzugsstress mit.

Wenn das nicht geht, lassen Sie Ihren Hund in einem separaten abgeschlossenen Raum, damit er die Umzugshelfer und das Möbelschleppen nicht mitbekommt. In der neuen Wohnung lassen Sie Ihren Hund möglichst erst dann aus dem Zimmer, wenn alle Möbel ihren Platz gefunden haben. Stellen Sie seinen Umzugskarton mit Spielzeug etc. direkt in Reichweite, so wird Ihr Tier in ungewohnter Umgebung gleich gewohnte Gerüche erkennen. Dies hilft bei der Eingewöhnung.

Nach dem Umzug

Nach dem Umzug ist es ganz wichtig, dass Sie Ihren Hund nicht gleich alleine lassen. Er ist sowieso irritiert und an die neue Umgebung muss sich Ihr Hund nach Umzug eingewöhnen. Zeigen Sie Ihrem Tier alles in Ruhe und schmusen Sie mit ihm. Auf keinen Fall den Hund nach Umzug alleine lassen! Andernfalls kann es passieren, dass Ihr Hund jault wenn er alleine ist nach Umzug in die neue Wohnung. Zeigen Sie Verständnis für Ihr Tier, schließlich weiß es gerade nicht, was hier passiert ist.

Hund ummelden bei Umzug

Bei Umzug Hund ummelden ist Pflicht! Schließlich zahlen Sie für Ihren Vierbeiner Hundesteuer. Die Hundesteuer muss korrekt abgeführt werden und Ihr Hund somit an der richtigen Adresse gemeldet sein. Wenn Sie innerhalb einer Gemeinde umziehen, reicht es aus, wenn Sie die zuständige Behörde über die Adressänderung informieren. Andernfalls laufen die Hundesteuerbescheide ins leere. Bei einem Umzug in eine andere Gemeinde, müssen Sie Ihren Hund ummelden, das heißt Sie müssen ihn am alten Wohnort abmelden und am neuen anmelden.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!
Copyright © 2019 Alltransport 24 Umzüge. Alle Rechte vorbehalten.